Sonntag, 21.Juli 2019 - © Copyright 2014 Feuerwehr Köfering

Seit dem 01.08.2015 sind auch die neuen Digitalfunkgeräte in den Fahrzeugen verbaut. Die neuen Geräte bieten eine verschlüsselte und abhörsichere Übertragung der Funkgespräche sowie Sprachübertragung ohne Nebengeräusche. Somit kann problemlos am Einsatzort mit der Leitstelle und den verfügbaren Einsatzkräften kommuniziert werden. Zudem können verschiedene Gruppen angelegt werden, um den Funkverkehr übersichtlicher zu gestalten.

Weitere Infos zum Digitalfunk in Bayern finden Sie unter http://www.dfhh.bayern.de

 

Ehemaliger Analogfunk

 

Bis zum 31.07.2015 wurden für die Kommunikation analoge 4m und 2m Funkgeräte verwendet. Die 4m Funkgeräte waren fest im Auto verbaut und dienten zur Kommunikation mit der Leitstelle und anderen Feuerwehren im Umkreis. Die 2m Handfunkgeräte dienten aufgrund ihrer geringeren Reichweite zur Kommunikation an der Einsatzstelle. Am 01.08.2015 wurden diese Geräte durch neue Digitalfunkgeräte für den erweiterten Probebetrieb ersetzt. Die alten Geräte bleiben als Rückfalllösung zur Sicherheit noch einige Zeit im Auto.

 

 

 

 

 

 


weitere Artikel: